• Beratung: 0541 9996 9990
  • Versandkostenfrei
  • Hanfblatt Nur die besten Blüten
Made in SwitzerlandCBD-Öl in bester Schweizer Qualität

Häufige Fragen zu CBD

Allgemein zu CBD

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol, ein natürlicher Wirkstoff aus der Hanfpflanze der nicht psychoaktiv ist.
Nach dem Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol)ist CBD der zweitbekannteste Wirkstoff der Hanfpflanze. Im Gegensatz zu THC, ist CBD nicht-psychoaktiv und erzeugt keinen Rausch. CBD besitzt eine beruhigende und teilweise entzündungshemmende Wirkung. Es gilt daher als effektive, gut verträgliche und vor allem sichere Komponente der Hanfpflanze und ist für die Selbstmedikation besonders interessant, da es antientzündliche, antiepileptische und antischizophrene Eigenschaften, ohne dämpfende Nebenwirkungen, entfalten kann. Der Einsatz von Cannabidiol erfreut sich zurzeit aufgrund der positiven Erfahrungsberichte einer zunehmenden Beliebtheit.

CBD besitzt eine beruhigende und teilweise entzündungshemmende Wirkung. Im Gegensatz zu THC, ist CBD nicht psychoaktiv und erzeugt keinen Rausch. Es gilt daher als effektive, gut verträgliche und vor allem sichere Komponente der Hanfpflanze und ist für die Selbstmedikation besonders interessant, da es antientzündliche, antiepileptische und antischizophrene Eigenschaften, ohne dämpfende Nebenwirkungen, entfalten kann.

Ja. CBD ist legal in Deutschland solange der THC Gehalt unter 0,2% liegt. Alle Sanna Produkte unterliegen regelmäßigen Tests in unabhängigen Laboren, bei denen auch der THC-Gehalt im CBD-Öl kontrolliert wird.

Hier finden Sie unsere Laborergebnisse:

> Qualitätszertifikat 5 % CBD
> Qualitätszertifikat 10% CBD

> Qualitätszertifikat 20% CBD

 

Nein – CBD wird zwar aus der Cannabispflanze gewonnen, es enthält aber keine psychoaktiven Eigenschaften. Desweitern besteht weder Missbrauchs- noch Abhängigkeitspotential. Diese Unbedenklichkeit bestätigte das Expertenkomitee für Drogenabhängigkeit der WHO in ihren neusten Berichten.

Nein - ganz im Gegenteil! Cannabidiol wird sogar bei Entzugsprogrammen zur Minderung von Entzugssymptomen eingesetzt. Dabei steht der Entzug von Opiaten, THC und Nikotin bzw. bei der Zigaretten- oder Rauch-Entwöhnung im Vordergrund. Cannabidiol hat keinerlei Bestandteile, die eine Sucht begünstigen. Die WHO bestätigt dies ebenfalls in ihrem neusten Bericht.

Bis dato treten nur sehr vereinzelte leichte Nebenwirkungen auf. Bei einer Überdosis kann es laut klinischen Studien zu einem trockenen Mundgefühl, Schläfrigkeit oder niedrigen Blutdruck kommen. Falls Sie bereits verschreibungspflichtige Medikamente zu sich nehmen, kontaktieren Sie bitte vor der Einnahme Ihren Arzt oder Apotheker.

Endo- und Phytocannabinoides CBD gehört zu einem von 113 aktiven Cannabinoiden die offiziell Phyto-Cannabinoide genannt werden (Phyto = Pflanze) und sich in Hanfpflanzen befinden. Phyto-Cannabinoide verfügen über die gleichen Eigenschaften als Solchen die sich auch in natürlichen Stoffen in unserem Körper befinden. Diese Stoffe werden Endo-Cannabinoide (Endo = körpereigen). Der Körper erstellt selbst Cannabinoide her. Weil es Kopien von körpereigenen Stoffen sind, passen sie wie Schlüssel ins Schloss auf spezifische Rezeptoren (Enden von Nervenfasern oder spezialisierte Zellen) in unserem Körper, die bestimmte Funktionen ansteuern können. Beispiele sind unter anderem Linderung von Schmerzen oder Beschwerden, Hemmung von Entzündungen. Die strukturelle Versorgung des Endo-Cannabinoid-Systems ist deshalb sehr wichtig.

Fragen zu SANNA

SANNA CBD Öl wird in unterschiedlichen Konzentrationen angeboten, um das Produkt optimal auf unterschiedliche Anwendungsgebiete und Einnahmeverhalten abzustimmen. Die Stärken beziehen sich lediglich auf den CBD-Anteil, abgesehen davon sind die Varianten identisch.

Die Prozentangabe gibt an, wie hoch der CBD-Gehalt in dem CBD Produkt ist.
Bei einem CBD Öl (Inhalt 10ml) mit 5%igem CBD-Gehalt sind umgerechnet 500mg CBD enthalten. Das Standardvolumen bei CBD Ölen ist 10ml.
Daraus ergibt sich der folgender CBD-Gehalt bei SANNA:

• SANNA CBD Öl 5% = 500 mg

• SANNA CBD Öl 10% = 1.000 mg

• SANNA CBD Öl 20% = 2.000 mg

Wir verwenden ausschließlich geschmacksneutrales MCT-Öl als Trägerstoff für unseren Hanfextrakt. Dieses ist auch bei höherer Empfindlichkeit besonders bekömmlich und absolut unbedenklich für Allergiker. Unser CBD Öl hat einen vollmundigen natürlichen Hanfgeschmack mit einer leicht nussigen Note.

SANNA CBD-Öl ist ein reines Naturprodukt und sollten an einem dunklen und kühlen Ort gelagert werden. Der Kühlschrank eignet sich ideal zur Lagerung.

Ja – unser SANNA CBD-Öl wird decarboxyliert.
Bei der Decarboxylierung wird das roh gewonnene CBD Öl aus der Hanfpflanze erhitzt. Dabei entsteht eine chemische Reaktion, wodurch die Struktur des CBDs verändert wird. Dies ist wichtig, da der menschliche Körper sonst nicht in der Lage ist das CBD aufzunehmen. Danach ist das CBD Öl voll entfaltet und hat ein erhöhtes CBD pro Milligramm Verhältnis.

Wenn Sie mehr über die Decarboxylierung erfahren möchten, lesen Sie doch unseren Blog Beitrag dazu.

Anwendung & Wirkung

Grundsätzlich wird eine tägliche Einnahme 2 bis 5 Tropfen morgens und abends empfohlen. Da die Wirkung von CBD von Person zu Person variiert, empfiehlt es sich mit einer geringen Dosierung zu starten und die Wirkung auf den eigenen Körper zu beobachten. Die Dosis sollte individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Dies ist möglich indem Sie die Dosierung langsam erhöhen oder auf eine höhere Konzentration umsteigen.

Zu Beginn sollten Sie sich erst einmal langsam an das Sanna CBD Öl herantasten. Wichtig dabei ist eine tägliche Anwendung, um Ihren individuellen Bedarf heraus zu finden. Eine gängige Methode ist es am ersten Tag mit zwei Tropfen morgens und abends zu starten. An den darauffolgenden Tagen können Sie die Dosis erhöhen bis Sie Ihre optimale Dosierung gefunden haben.

Laut Studien entfaltet CBD-Öl seine größte Wirkung, wenn das Öl unter die Zunge geträufelt wird und nach etwa einer Minute runtergeschluckt wird.

Diese Frage ist nicht pauschal zu beantworten, da jeder Körper Cannabidiol unterschiedlich aufnimmt. Eine mögliche Wirkung zeigt sich jedoch nach etwa 15 Minuten bis 2 Stunden.

Die Wirkungsdauer ist bei jedem Körper anders. Dies liegt unter anderem am Stoffwechsel, dem Körpergewicht oder der Einnahme des CBD Öl. Normalerweise wirkt das CBD Öl zwischen 4 bis 6 Stunden.

Ja. Auch wenn ab einem Konsum von einer sehr hohen Menge, von über 10ml täglich, ein vorläufiger Drogentest positiv ausfallen könnte, wäre dieses Ergebnis falsch positiv. Im weiteren Verlauf würde ein Massenspektrometrie-Test erstellt werden, dessen Ergebnis dann negativ ausfallen würde. Diese Tests sind spezifischer, präziser und differenzieren zwischen CBD und anderen Cannabinoiden. Da CBD keine Rauschwirkung besitzt, ist auch die Fahrtüchtigkeit nicht eingeschränkt.

Dies kommt ganz auf die Art der Schmerzen an. Studien belegen die nervenschützende, krampflösende und entzündungshemmende Kraft von Cannabidiol. Geringe Mengen CBD können schon bei kleineren Beschwerden helfen. Bei starken Schmerzen empfiehlt sich eine höhere Konzentration an CBD.

Herstellung

Für die Gewinnung von SANNA CBD-Öl wird der Prozess der sogenannten Supercritical CO2 Extraction verwendet. Diese moderne Methode der Extraktion hat sich in der Herstellung von Pflanzenextrakten als besonders zuverlässig und schonend erwiesen. Neben der gleichbleibend hohen Qualität der Extrakte besticht die Methode durch ihre Anpassungsfähigkeit. Für die Extraktion werden die Pflanzenteile in einem Druckbehälter mit hochreaktivem (supercritical) Kohlenstoffdioxidgas (CO2) vermengt. Dieses wirkt als Lösungsmittel, das keine gesundheitlich bedenklichen Rückstände hinterlässt. Mittels Druck und Temperatur lässt sich während der Extraktion genaustens bestimmen, welche Wirkstoffe im Endprodukt enthalten sind. Herkömmliche Verfahren wie Extraktion durch Butangas sind weniger zuverlässig und haben deutlich größere Auswirkungen für die Umwelt als die für SANNA CBD-Öl verwendete CO2 Extraktion.

Der Herstellungsprozess von Vollspektrum CBD Öl ist darauf optimiert, die vollständigen Essenzen der Cannabispflanze zu erhalten und vereinen. Wie der Name erahnen lässt, bedeutet Vollspektrum hier, dass die ganze Bandbreite wirksamer Stoffe aus der Cannabispflanze gewonnen wird und ihre einzigartige Zusammensetzung im Öl erhalten bleibt. Als Isolate im Gegenteil hierzu werden Öle bezeichnet, deren Herstellung auf die Gewinnung einzelner Wirkstoffe ausgelegt ist, wie etwa klassisches CBD-Öl. Die Stoffkonzentration in Isolaten ist auf den ersten Blick beeindruckend hoch. Moderne Forschung jedoch belegt, dass die Kombination der vielen verwandten Stoffe meist effektiver ist. Neben Cannabinoiden und Terpenen zählen hierzu Vitamine, Mineralstoffe und essenzielle Fettsäuren, von denen die Cannabispflanze ein breites Spektrum beinhaltet.